ORP-Meter

ORP-Meter

Ein ORP-Messgerät oder Oxidations-Reduktions-Potenzialmessgerät ist ein Gerät, das das ORP oder Oxidations-Reduktions-Potenzial einer Lösung misst. ORP ist ein Maß für die Fähigkeit einer chemischen Spezies, Elektronen in einer Redoxreaktion aufzunehmen oder abzugeben. Sie wird normalerweise in Millivolt (mV) gemessen und als positiver oder negativer Wert ausgedrückt. Ein positiver ORP-Wert zeigt an, dass die chemische Spezies ein Oxidationsmittel ist, während ein negativer ORP-Wert anzeigt, dass es sich um ein Reduktionsmittel handelt. Je höher der ORP-Wert, desto stärker das Oxidations- oder Reduktionspotential der Chemikalie.

Ein ORP-Messgerät besteht aus einem Messgerät und einer Sonde. Die Sonde wird in die Lösung gelegt und das ORP wird auf dem Messgerät angezeigt. Die Sonde enthält eine Elektrode, die empfindlich auf das Oxidations- oder Reduktionspotential der in der Lösung vorhandenen Chemikalien reagiert. Wenn die Elektrode in die Lösung eingebracht wird, erzeugt sie ein elektrisches Potential, das in direktem Zusammenhang mit dem ORP der Lösung steht. Das ORP-Messgerät misst dieses elektrische Potential und wandelt es in einen ORP-Wert um, der auf dem Messgerät angezeigt wird.

ORP-Messgeräte werden häufig in einer Vielzahl von Anwendungen eingesetzt, darunter Wasseraufbereitung, Lebensmittel- und Getränkeherstellung und chemische Verarbeitung. Sie sind ein wichtiges Werkzeug zur Überwachung und Steuerung des ORP einer Lösung, da Abweichungen vom gewünschten ORP-Bereich das Verhalten von gelösten Stoffen und lebende Organismen beeinflussen können.