EG

Was ist EC?

EC steht für „elektrische Leitfähigkeit“. Es ist ein Maß für die Fähigkeit einer Lösung, Elektrizität zu leiten, und wird häufig verwendet, um die Konzentration von Ionen in einer Lösung zu bestimmen. Die elektrische Leitfähigkeit einer Lösung ist direkt proportional zur Ionenkonzentration in der Lösung, sodass eine Lösung mit einer hohen Ionenkonzentration eine hohe Leitfähigkeit aufweist.

EC wird normalerweise mit einem EC-Meter und einer EC-Elektrode in Einheiten von Siemens pro Meter (S/m) gemessen. Es ist ein nützlicher Parameter zur Bewertung der Wasserreinheit und zur Überwachung der Konzentration gelöster Ionen im Wasser, beispielsweise in Aquakulturen, Hydrokulturen und Wasseraufbereitungssystemen. EC wird auch in der Bodenkunde verwendet, um den Nährstoffgehalt des Bodens zu bestimmen und die Wirksamkeit von Düngemitteln zu überwachen.

Um den EC einer Lösung zu messen, können Sie ein EC-Meter oder ein Leitfähigkeitsmessgerät verwenden. Diese Instrumente haben eine Sonde, die in die Lösung eingeführt wird, und der EC wird auf einer digitalen Anzeige angezeigt. EC-Messgeräte sind in verschiedenen Branchen weit verbreitet, darunter Landwirtschaft, Wasseraufbereitung und Umweltüberwachung.